Kunstdünger e.V.              
                  

,Kunstdünger -Trier .de

Sy

Auslobungsbedingungen / Ausschreibung 2019

Dreidimensionale Kunstwerke

Für den öffentlichen Raum der Robert-Schuman Allee Trier sollen in einem dritten Symposion 2019 zwei weitere raumgreifende Skulpturen, Mobiles, Plastiken oder Objekte erstellt werden.

Raumgreifend als Vorstellung bedeutet in etwa eine von Raum von mindestens 2x2x3 m. Die größte Ausdehnung sollte 3 vertikal m nicht überschreiten.

Die Skulpturen sollten in der Oberfläche farbig, nicht bunt sein. Die Gestaltung soll den Umwelteinflüssen gerecht werden. Je nach Aufstellungsort können höhere Windgeschwindigkeiten auftreten und sind bei der Standfestigkeit zu berücksichtigen.

Bildende Künstler sind mit dieser Ausschreibung gebeten, bis April 2019 Entwürfe einzureichen.

Die Bewerbung erfolgt durch die Ablieferung von kleinen Modellen, Fotos, Zeichnungen etc. und eine Beschreibung der Materialien und der farblichen Gestaltung.

Den Bewerbungen ist ein Curriculum des Bewerbers anzufügen das es ermöglicht die bisherigen Arbeiten einzuordnen.

Von einem Gremium werden in einer ersten Auswahl Entwürfe ausgewählt.  Die Annahme der Entwürfe ist frei und verpflichtet den Verein „Kunstdünger e.V“ nicht, den Entwurf zu realisieren und zu finanzieren. 

Die angenommenen Entwürfe werden mit 200 € prämiiert.

Es werden 2 Arbeiten von den eingereichten Objekten oder Skulpteuren angenommen.

Das Material der realisierten Skulpturen wird bis zu einem Betrag von ca. 1000 € gegen Rechnung erstattet.

Jede ausgeführte Skulptur wird mit mindestens 1000 € honoriert.

Fahrtkosten werden mit 0.30/km erstattet.

Für die Dauer des Symposions wird Unterkunft und Verpflegung erstattet.

Die eingereichten Vorschläge müssen berücksichtigen, dass das Werk dauerhaft wetterfest und standsicher ist, keine Gefahr für Mensch oder Tier darstellt.

Die Künstlerinnen und Künstler übernehmen den Transport der Skulpturen und Materialien an den vereinbarten Ausstellungsort. Es wird begrüßt, wenn die Skulpturen vor Ort gefertigt werden. Der Aufbau wird durch den Verein und die Stadt Trier unterstützt. Eine Versicherung gegen Diebstahl und Beschädigung kann nicht gegeben werden.

Die Künstler und Sponsoren werden durch eine Tafel gewürdigt. Nach Beendigung des Symposions wird ein Katalog herausgegeben.

Die Werke werden der Gemeinde nach der Erstellung kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Kunstwerke sind Dauerleihgaben der Künstler. Dauer der Leihgabe ist mindestens drei Jahre oder kann individuell abgesprochen werden. Ein käuflicher Erwerb wird nicht ausgeschlossen.

Die Jury ermittelt aus den zur Ausstellung zugelassenen Arbeiten die Preisträger. Die Preisträger werden bei der Finissage bekannt gegeben.

Der Verein wird nach Abstimmung einen Preis für die beste Arbeit vergeben.

mKunstdünger -Trier .de 

 

 

,